flache Goldelektroden – der Geschwindigkeitsbooster

Flachelektroden-SchemaBeim Hochvolt-Plasma-Verfahren erhöht sich durch flache Goldelektroden (Platinelektroden) die Herstellungsgeschwindigkeit bis zu 30 %.

Das hängt damit zusammen, dass durch die breitere Fläche die Plasmaflamme mehr Teilchen verdampft werden.

Dickere Rundelektroden haben diesen Effekt nicht. Weiterhin brennt die Plasmaflamme leiser und es verdampft weniger Wasser.

Flachelektroden beschleunigen die Herstellungszeiten. Man kann damit keine stärkeren Konzentrationen als mit Rundelektroden herstellen.

Bei der elektrolytischen Herstellung ist der Effekt der zeitlichen Einsparung von ionischen Gold weniger ausgeprägt, weil die Ionen an jeder Stelle der Elektroden abgelöst werden. Durch die etwas größere Oberfläche der rechteckigen Form werden die Herstellungszeiten von ionischen Lösungen dennoch reduziert.

Hinterlassen Sie einen Kommentar