Kolloides Gold und Silber - Wirkung, Anwendungen und Dosierung

Herstellung kolloidales Gold im Hochvolt-Plasma-VerfahrenEine der häufigst gestellten Frage ist, wie denn Kolloide wirken - ins besonders kolloidales Gold. Auf dieser Webseite finden Sie weitere Infos sowie Links zu Webseiten, auf den Sie sehr interessante Informationen zu kolloidalem Gold und Silber enthalten sind. Sie sind weniger bekannt, als in so manchen Büchern oder sonstigen Webseiten vorzufinden.

Auf die Herstellung sowie zu den grundsätzlichen Informationen zu den "Kolloiden" bin ich schon ausführlich im Praxis-Handbuch der Kolloidherstellung, Ausgabe 2023 eingegangen.

Wer sein kolloidales Gold, Silber, Platin oder sonstige Kolloide fertig kaufen möchte, sollte sich in Kapitel 1 die "Kaufberatung für kolloidales oder ionisches Gold und Silber" anschauen.

Über 95 % der angeboten Kolloide sind keine und enthalten oftmals auch nicht die angegeben mg/Liter (ppm) Konzentration - nicht mal ansatzweise. Im Praxis-Handbuch zeige ich auf, wie Sie es vor und nach dem Kauf prüfen können.

Sie erhalten das Praxis-Handbuch der Kolloidherstellung (Neuauflage 2023) kostenlos als eBook, wenn Sie sich in die Kolloid-News eintragen. Wer das nicht möchte oder lieber die gedruckte Buchausgabe lesen möchte, findet diese im Shop.

Wirkung kolloidales Gold

Farben von kolloidalem GoldÜber die Wirkung und Dosierung von kolloidalem Gold gibt es eine hervorragende Webseite, auf der ausführlich und leicht verständlich beschrieben wird, wie es wirkt und eingesetzt wird. Sie stammt aus der Feder vom Autor des Codex-Humanus.

Die Ausführungen sind besser, als sie in irgendwelchen Büchern oder sonst wo zu finden sind. Jeder, der kolloidales Gold verwenden möchte, sollte sich vorher die Informationen einmal anschauen.

Allerdings wird auch hier wieder mal für die Herstellung auf einen Silbergenerator verwiesen, wie auf fast allen Webseiten oder Büchern. Mit dem Elektrolyseverfahren, wie z. B. mit Silbergeneratoren, können physikalisch keine Kolloide hergestellt werden.

Wie schon im Praxis-Handbuch der Kolloidherstellung ausführlich dokumentiert und in Laboranalysen nachgewiesen, lassen sich damit nur Konzentrationen ohne Chemikalienzugabe bis zu 0,9 ppm herstellen, welche immer glasklar sind.

Die Wirkung beruht hauptsächlich auf die Informationsübertragung auf das Wasser, ähnlich der Homöopathie. Kolloidales Gold hat immer eine Farbe. Je intensiver diese ist, desto höher die Konzentration.

>> Wirkung von kolloidalem Gold

 

Buch über die Wirkung von kolloidalem GoldBuch "Heilen mit Gold"

Wer die Informationen zur Wirkung in einem Buch nachlesen möchte, dem empfehle ich "Heilen mit Gold". Es beschreibt recht gut die heilende Wirkung auf Krankheiten und weitere positive Eigenschaften von kolloidalem Gold. Es eignet sich auch gut als Geschenk, wenn Sie jemanden das Thema kolloidales Gold näherbringen möchten.

Allerding wird wie immer auf die Herstellung mit Silbergeneratoren hingewiesen, mit denen sich die im Buch aufgeführten Konzentrationen nicht herstellen lassen.

Die gedruckte Buchausgabe ist bei Amazon für 7,99 € erhältlich, die Kindle Version für 6,99 €.

>> Amazon "Heilen mit Gold"
(Anzeige)

Erfahrungsberichte 

 

Wirkung kolloidales Silber und Stammzellenbildung

Herstellung kolloidales Silber im Hochvolt-Plasma-VerfahrenDie meisten kennen kolloidales Silber als Mittel gegen Keime, Viren und Parasiten. Weniger bekannt ist, dass es auch die Stammzellenbildung unterstützt, wodurch sich u.a. die Heilungsprozesse signifikant beschleunigen können.

Dies wurde von Dr. med. Becker und dem Krebsforscher Dr. med. Smith in deren Forschungen herausgefunden. Dr. med. Smith führt dazu aus, warum das Silberniveau bei der Krebstherapie eine Rolle spielt.

Für die Herstellung des Silbers wir das Bredig-Verfahren genannt. Dabei handelt es sich um das Hochvolt-Plasma-Verfahren. Eine gute Beschreibung über die Wirkungen und der Behandlung von kolloidalem Silber finden Sie auf unter dem nachfolgenden Link.

>> Wirkung kolloidales Silber

 

 

Veröffentlichung im Nexus-Magazin über kolloidales Silber

Im Nexus-Magazin wurde eine sehr interessante Abhandlung über kolloidales Silber und teilweise auch zu kolloidalem Gold geschrieben. Es ist nicht das übliche, was man sonst so im Internet wiederholend auf vielen Webseiten wiederfindet.

Der Autor hatte wochenlange Selbstversuche durchgeführt sowie 23 wissenschaftliche Arbeiten ausgewertet. Es wird auf den Unterschied in der Anwendung und Wirkung von ionischem und kolloidalem Silber eingegangen sowie noch einige weitere Anwendungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Einen Auszug aus dem Nexus-Magazin ist im Internet öffentlich zugänglich. Es lohnt sich, es einmal zu lesen. Wer an wissenschaftlichen Dokumentationen interessiert ist, findet auf der Webseite die Links dazu.

Sie können das Magazin mit dem vollständigen Artikel als eBook im pdf Format oder als gedruckte Ausgabe beziehen. Ich hatte mir die eBook-Ausgabe gekauft. Es sind einige weiterführende Informationen zu den Kolloiden sowie zur ionischen Silberherstellung enthalten.

>> zum Nexus-Artikel über kolloidales Silber

Wirkung sonstige Kolloide

Hier wird es einfacher, weil die Wirkung dem entsprechen, wie es für die einzelnen Elemente hinreichend bekannt ist. Nehmen wir z. B. Zink. Es unterstützt die Wundheilung, ist entzündungshemmend und stärkt das Immunsystem.

Kolloidales Zink wirkt genauso, wie es z. B. als Nahrungsergänzung bekannt ist. Der Unterschied ist, dass es durch die kolloidale Form sofort verfügbar ist und nicht erst verstoffwechselt werden muss. Deshalb reichen auch geringere Dosierungen. Es ist einfach eine andere Darreichungsform.

Dosierung und Anwendung

In der Praxis ist es so, dass in den Büchern und im Internet empfohlenen Dosierung auf keinen Forschungsergebnissen beruhen. Oftmals werden die Dosierung-Empfehlungen von anderen übernommen oder beruhen auf Erfahrungsberichten.

Wie ich schon im Praxis-Handbuch der Kolloidherstellung ausführlich geschrieben habe, sind die mg/Liter (ppm) Konzentrationen, welche den Erfahrungsberichten zugrunde lagen, zu 95 % nicht stimmig, weil sie physikalisch mit der genannten Herstellungsmethode nicht herstellbar sind.

Weiterhin ist unbekannt, ob es sich dabei um ionische Lösungen oder kolloidale Dispersionen handelte, deren Wirkungsweise sich voneinander unterscheidet. Inzwischen werden fast alle "Wässerchen" als Kolloid bezeichnet. Desweitern gibt es verschieden Arten der Einnahme, die sich ebenfalls in der Wirkung unterscheiden - siehe Praxis-Handbuch.

Wenn man die bestehende Literatur auswertet, dann liegen die Dosierungs-Empfehlungen meist bei 1 bis 2 Teelöffel täglich. Es ist eine gute Basis für den Start. Sie können diese eine Zeitlang beibehalten und bei Bedarf steigern. Kolloide wirken bei den jeweiligen Anwendern unterschiedlich. Einige bemerken eine Wirkung schon kurz nach der Einnahme, bei anderen kann es eine längere Zeit dauert und andere verspüren überhaupt keine Wirkung.

Einige Therapeuten empfehlen bei bestimmten Diagnosen temporär bis zu 0,3 Liter kolloidales Gold oder Silber täglich. Solche Dosierungen sollten jedoch nur unter Aufsicht einer medizinisch ausgebildeten Person erfolgen.

Wenn Sie allergisch z. B. auf Silber, Gold, Kupfer oder andere Elemente reagieren, dann sollten Sie auch nicht die kolloidale Form verwenden. Auch chemisch hergestellte oder mit Chemikalien versetzte Kolloide können unangenehme Nebenwirkungen auslösen.

Ich hatte zu den Nebenwirkungen von kolloidalem Gold und Silber ausführlich im Internet recherchiert. Die häufig genannten waren eine Reaktion von chemisch hergestellten Kolloiden oder entstanden durch Fehler bei der eigenen Herstellung.

Viele haben sicher schon mal was von der Blauverfärbung (Argyrie) der Haut durch Silber gehört. Bei der Einnahme von Gold kann eine schiefergraue, metallisch glänzende Hautverfärbung auftreten. Beide Symptome entstehen durch die lange Einnahme in hohen Dosierungen von Silberchlorid oder Goldchlorid, das auch im Gewebe eingelagert wird. Es ist eine chemisch stabile Salzverbindung.

Hinweis:

Kolloide sind keine Medikamente oder Nahrungsergänzungen. Die auf dieser Webseite gezeigten Verfahren, Produkte und Informationen sind nicht für die Heilung, Diagnose oder Behandlung von Krankheiten bestimmt. Bei gesundheitlichen Problemen konsultieren Sie einen Arzt.