Kolloidale ppm-Konzentration durch Wiegen bestimmen

Inhaltsverzeichnis

Geeignete Waagen zur mg/ppm-Bestimmung

Die kolloidale ppm-Konzentration durch wiegen bestimmenUm die mg/Liter durch Elektroden wiegen oder der Verdampfungsmethode zu bestimmen, wird eine recht genaue Waage benötigt. Je präziser eine Waage ist, desto teurer ist sie. Alle Waagen haben eine +/- Toleranz.

Das gleiche gilt für das maximale Wiegegewicht, welches bei den gängigen Analysewaagen bei maximal 320 Gramm liegt. Je höher es ist, umso teurer die Waage.


Die ausführliche Anleitung für die verschiedenen Wiegeverfahren, die Umrechnungsformeln unterschiedlicher Herstellungsmengen sowie der richtige Umgang mit elektronischen Waagen finden Sie im Praxis-Handbuch der Kolloid-Herstellung.


Für unsere Zwecke sind die G & G Waagen am geeignetsten, weil sie das beste Preis/Leistungsverhältnis haben. Ansonsten können Sie sich bei den Herstellern Kern und Sartorius umschauen – allerdings liegen diese Analysewaagen preislich zwischen 1.000 und 4.000 €.

⇑ zurück zum Inhaltsverzeichnis

Mechanische Waage - preiswertes Einstiegsmodell

Diese Waage reicht aus um die ppm-Konzentration grob zu bestimmenDiese Waage von G & G ist sehr preiswert mit unter 110 €. Es ist eine mechanische Waage und geeignet, um durch das Elektrodendifferenzgewicht höhere Konzentrationen ab 15 ppm zu bestimmen.

Für geringere Konzentrationen ist diese Waage nicht geeignet, weil die Abweichungen bei wiederholten Auflegen der Elektroden bis zu 4 mg betragen können.

Sie zeigt 3 Stellen hinterm Komma an. Die Ablesbarkeit erfolgt in 1 mg Schritten. Damit lassen sich die mg genau ablesen. Die vom Hersteller angegebene Toleranz beträgt +/- 5 mg.

Es gibt sie mit 100 und 200 Gramm maximalen Wiegegewicht. Die Waage kann auch mit Batterien betrieben werden. Ein Netzadapter, ein 100 Gramm Justiergewicht sowie eine deutschsprachige Bedienungsanleitung gehören zum Lieferumfang.

⇑ zurück zum Inhaltsverzeichnis

Elektronische Analysewaagen

Diese Waage reicht aus um die ppm-Konzentration grob zu bestimmenUm die ppm-Konzentration von selbst hergestellten Kolloiden genauer zu bestimmen, muss die Analysewaage vier Stellen hinterm Komma anzeigen sowie in 0,1 mg Schritten auflösen. Die Fehlertoleranz darf maximal +/- 0,5 mg betragen. Je kleiner diese ist, desto genauer ist das Wiegeergebnis.


G & G Analysewaagen

Die elektronischen G & G Analysenwaagen sind sehr genau und liegen preislich je nach Modell zwischen 450 bis 750 €. Sie zeigen 4 Stellen hinterm Komma an und lösen in 0,1 mg Schritten auf. Die Toleranzen sind mit +/- 0,3 mg angegeben.


Es gibt sie mit 120, 220 und 320 Gramm maximalen Wiegegewicht. Um das Differenzgewicht der Elektroden zu bestimmten, reicht die Waage mit 120 Gramm Wiegegewicht.

Zur Bestimmung des Differenzgewichts durch Verdampfen benötigen Sie die 220 Gramm Waage für Bechergläser bis 250 ml und die 320 Gramm Waage für 500 und 1.000 ml Bechergläser.

Die Analysewaagen haben eine RS232-Schnittstelle für den PC-Anschluss. Damit kann die Waage mit dem PC gesteuert werden. Ebenso ist eine automatische Protokollierung der Messergebnisse möglich, welche dann in Excel exportiert wird.

Ein Netzadapter, ein Justiergewicht sowie eine ausführlich deutschsprachige Bedienungsanleitung gehören zum Lieferumfang.

eBay-Angebote für diese Waagen

>> Analysewaage mit 120 g Wiegegewicht (120g/0,1 auswählen) - 450 €

>> Analysewaage mit 220 g Wiegegewicht (220g/0,1 auswählen) - 500 €

>> Analysewaage mit 320 g Wiegegewicht (320g/0,1 auswählen) - 550 €
(eBay-Anzeigen)

Amazon-Angebote für diese Waagen

>> Analysewaage mit 120 g Wiegegewicht (120g/0,1 auswählen) - 450 €

>> Analysewaage mit 220 g Wiegegewicht (220g/0,1 auswählen) - 500 €

>> Analysewaage mit 320 g Wiegegewicht (320g/0,1 auswählen) - 550 €
(eBay-Anzeigen)


Das G & G Premium Modell

Optisch und von den Grundfunktionen ist sie die Gleiche. Sie enthält jedoch eine automatische Kalibrierung und Temperaturkompensation.

Automatische Kalibrierung:

In der Waage ist ein motorgesteuertes Kalibrierungsgewicht staubgeschützt eingebaut, so das sich die Waage selbst automatisch kalibriert.

Temperaturkompensation:

Beim Wiegen mit Analysewaagen in nicht permanent klimatisierten Räumen kommt es durch Temperaturdifferenzen zu Fehlern im Messergebnis, weil dadurch die Sensoren der Waagen beeinflusst werden.

Die automatische Temperaturkompensation misst permanent die Umgebungstemperatur und bei Abweichungen von 1,5° Celsius kalibriert sich die Waage neu. Der Vorgang dauert nur 30 Sekunden und wir am Display angezeigt.

Selbst bei gleichbleibender Temperatur findet dieser Vorgang zeitgesteuert alle 4 Stunden statt. Somit ist ein möglichst gleichbleibendes Messergebnis sichergestellt.

eBay-Angebote für diese Waagen
(eBay-Anzeigen)

>> Analysewaage mit 120 g Wiegegewicht (JJ23BF auswählen) - 476 €

>> Analysewaage mit 220 g Wiegegewicht (JJ24BF auswählen) - 655 €

>> Analysewaage mit 320 g Wiegegewicht (JJ32BF auswählen) - 750 €

 


Amazon-Angebote für diese Waagen
(Amazon-Anzeigen)

>> Analysewaage mit 120 g Wiegegewicht (JJ23BF auswählen) - 476 €

>> Analysewaage mit 220 g Wiegegewicht (JJ24BF auswählen) - 655 €

>> Analysewaage mit 320 g Wiegegewicht (JJ32BF auswählen) - 750 €

⇑ zurück zum Inhaltsverzeichnis

Wichtig - maximales Wiegegewicht

Wenn Sie hauptsächlich die Konzentrationsbestimmung durch die Verdampfungsmethode bestimmen möchten, dann spielt das maximale Wiegegewicht der jeweiligen Waage eine große Rolle, weil die leeren Bechergläser schon einiges wiegen.

Zum Gewicht des Becherglases kommt noch das Gewicht des abgegeben Elektrodenmaterials hinzu. Überschreitet das zu wiegende Gewicht das maximale Wiegegewicht der Waage, erscheint auf dem Display nur eine Fehlermeldung.

Je größer die verdampfte Probe, desto genauer ist das mg/Liter Ergebnis. Das hängt damit zusammen, das kleinere Mengen als 1 Liter entsprechend multipliziert werden müssen, um die mg/Liter zu berechnen. Sollte es ein Messfehler geben, dann vervielfacht sich dieser durch die Multiplikation entsprechend.

Optimal wäre es, 1 Liter zu verdampfen, weil das schon die Referenzgröße ist und somit die Umrechnung entfällt. Dafür ist eine Waage mit einem maximalen Wiegegewicht von 320 mg notwendig.


Verwenden Sie zur ppm-Konzentrationsbestimmung immer hitzebeständige Bechergläser ohne Henkel, weil diese ansonsten zu schwer sind. Das Gewicht der Bechergläser kann herstellerbedingt etwas differieren.

• 250 ml Becherglas, ca. 120 Gramm > 220 Gramm Wiegegewicht
• 500 ml Becherglas, ca. 230 Gramm > 320 Gramm Wiegegewicht
• 1.000 ml Becherglas, ca. 280 Gramm > 320 Gramm Wiegegewicht

>> Amazon - Bechergläser von 5 bis zu 5.000 ml
(Amazon-Anzeige)

>> eBay - Bechergläser von 5 bis zu 5.000 ml
(eBay-Anzeige)

⇑ zurück zum Inhaltsverzeichnis