GSH-System-Zubehör zur Kolloidherstellung

das GSH-System zur Kolloidherstellung wurde in den letzten Monaten verbessert und ich habe einige Neuerungen entwickelt, die die Kolloidherstellung noch komfortabler und sicher gestalten. Selbstverständlich können ältere GSH-Systeme nachgerüstet werden.


1. Kolloid-Elektroden Universal-Adapter (Patentamt Nr. 202017006380)

Diesen Adapter hatte ich ursprünglich entwickelt, um beim GSH-System Elektroden noch komfortabler einzustellen, als mit den Krokodilklemmen. Er findet auch Verwendung in Silbergeneratoren, um Elektroden von 0,5 bis 3,3 mm zu verwenden.

Kurze Reste von Elektroden oder Goldbarrenabschnitte können damit tiefer in das Wasser einzutauchen.


Ein weiteres Problem bei der Kolloidherstellung im Hochvolt-Plasma-Verfahren sind lange, dünne Elektroden. Diese schwingen sich auf und können dann an den Spitzen während der Herstellung zusammenhaften.

Viele lösten das Problem dadurch, das sie die Elektroden halbierten. Es ist kostenmäßig bei Gold- oder Platinelektroden eine schlechte Lösung, weil dann 2 x Elektrodenreste entstehen. Es ist der Teil der Elektroden, der im Haltesystem steht und nicht verbraucht werden kann.

In der aktuellen Version des Adapter werden diese mit einer 2 mm Bohrung versehen. Jetzt können die langen Elektroden einfach durchgeschoben und mit den Rändelschrauben an jeder Stelle fixiert werden.

 

Gewerbliche Hersteller können somit z.B. ganze Gold- oder Silber- Spulen verbrauchen und es bleibt lediglich ein Rest von ca. 7 mm übrig.


 

3. Thermometer 

Thermometer zur Bestimmung der WassertemperaturUm eine möglichst gleichbleibende Kolloid-Qualität herzustellen, sollten Sie immer dieselbe Wassertemperatur einhalten.

Mit dem Thermometer haben Sie die Temperatur jederzeit im Blick und können Abweichungen schnell mit dem Temperaturregler an der Heizplatte vornehmen.

Das Thermometer ist und der Höhe und Tiefe verstellbar, so das es für jede Größe des verwendeten Herstellungsgefäßes passend justiert werden kann.

 

 

 

 

 


4. Wasser-Nachfüllsystem (Patentamt Nr. 202018001545)

GSH Wasserstand-Nachfüllsystem - LieferumfangWenn Sie kolloidales Gold oder Platin herstellen, besonders in stärker Konzentration, dann verdampft während der Herstellung mit der richtigen Temperatur ein Teil des Wassers.

Je nach verwendeter Trafoleistung muss dann alle 10 - 20 Minuten der Trafo abgeschaltet und Wasser nachgefüllt werden.

Sollte der Wasserstand zu weit absinken, so dass die Elektroden außerhalb des Wassers stehen, verglühen diese bei stärkeren Trafos zu einer kleinen Kugel. Dies ist bei Gold- oder Platinelektroden eine teure Angelegenheit.

Das System kann auf die gewünschte Höhe des Wasserspiegels eingestellt werden. Sobald der Wasserstand um 5 - 7 mm fällt, wird es auf die eingestellte Höhe automatisch aufgefüllt.

Der nutzbare Wasservorrat von ca. 500 ml reicht für 2,5 bis 5 Stunden Kolloidherstellung, je nach Wassertemperatur.

 


5. GSH – Laserpointer Halte- und Justier- System

Laserstrahl sichtbar gemacht in GoldkolloidUm die Zunahme der Kolloide während der Herstellung zu kontrollieren, musste man zwischendurch mit einem Laserpointer in der Hand durch das Kolloid leuchten. Ich fand das sehr lästig - es lenkte mich von meiner Arbeit ab.

Da die handelsüblichen Laserpointer nur einen Druckschalter haben, den man gedrückt halten muss, war es nicht damit getan, diesen irgendwie zu befestigen, so dass dieser permanent während der Kolloid-Herstellung durch das Herstellungsgefäß leuchtet.

Ich entwickelte darauf das Laserpointer Haltesystem. Hier können nun alle handelsüblichen Laserpointer bis 15 mm Durchmesser in die Federklemmung gesteckt und durch drehen ein- und aus- geschaltet werden.

Damit man den Laserpointer bei jeder Größe des Herstellungsgefäßes in der gewünschten Position einstellen kann, ist das System in der Höhe, Tiefe und Länge verstellbar.

Allerdings sollte der Laserpointer mit wiederaufladbaren Akkus betrieben werden. Die Batterien halten nur ca. 2 Stunden im Dauerbetrieb. Noch besser sind Punktlaser mit 230 Volt Netzteil.


Elektrische Heizplatte

Diese Heizplatte hat ein 9 cm Kochfeld und ist sehr preiswertdiese hat die optimale Größe für die Kolloidherstellung in ¼, ½ und 1 Liter Bechergläser. Sie passt auch unter das GSH-System.

Sie können das Wasser darin erhitzen und auf Temperatur halten. Die Temperaturregelung hat eine abgestufte Scala mit Zahlen, um immer wieder die gewünschte Temperatur einzustellen.

Heizplatten ohne Zahlenskala zum Einstellen der Temperatur sind nicht zu empfehlen, da diese nicht wieder auf einen gewünschten Wert eingestellt werden können!

Die eingestellte Temperatur wird automatisch geregelt und beibehalten. Dies ist wichtig, ansonsten müssten Sie diese manuell nachstellen.

Sie finden hier zwei geeignete Modelle.

 

 


Die Schutzbox zur Kolloid-Herstellung

Kolloidherstellung mit Hochvolttrafo in SchutzboxSie schützt vor ungewollter Berührung der stromführenden Teile während der kolloidalen Goldherstellung. Einen ausführlichen Artikel sowie ein Video dazu finden Sie unter www.goldmachen.de/schutzbox-kolloid-herstellung

2 Kommentare

  1. Veröffentlich von Schmidt am 08/01/2019 um 4:45 pm

    Kann man das Gerät fertig gebaut mit Schutzhülle und Trafo und allen Extras erwerben?



  2. Veröffentlich von Harry Shannon am 08/01/2019 um 9:34 pm

    Hallo Herr Schmidt,

    bis auf den Trafo und Heizplatte ja. Das System wird fertig geliefert, bis auf die optionale Abschaltung bei der Schutzbox Türöffnung. Diese muss selbst angeschlossen werden. Ein Anleitungsvideo dazu finden Sie im Shop unter “Schutzbox – Vorbereitung der Stromabschaltung bei Türöffnung”.

    Sie erhalten die Bezugslinks für die Trafos sowie der Heizplatte. Ein neuer Trafo kostet zwischen 230 und 330 €, je nach Leistung.
    Teilweise findet man gebrauchte bei eBay. Die Heizplatte liegt unter 13,- €.

    Für eine ausführliche Beratung können Sie mir mailen oder anrufen.



Hinterlassen Sie einen Kommentar